Allgemeine Betrachtungen:

Jedes Kunstwerk ist eine unwiederbringliche individuelle Schöpfung, die als solche respektiert und erhalten werden muß. Darüber hinaus ist es eine zeitgeschichtliche Aussage, die es zu dokumentieren und geschichtlich sowie kunstgeschichtlich einzuordnen gilt. Es stellt sich die Frage, wie weit ein Eingriff gehen soll bzw. darf.
Als Grundprinzip gilt, so wenig wie möglich einzugreifen und die Reversibilität der Materialien sollte gewährleistet sein.
In der Restaurierung wird unterschieden zwischen Konservierung , die Erhaltung der Materialien in ihrem gealterten Zustand, und Restaurierung die Wiederherstellung der künstlerischen Aussage in ihrem ästhetischen Gehalt.

Restaurierungspraxis:

•Begutachtung des Objektes, wenn möglich in seiner räumlichen Umgebung
•Konservierungskonzept
•Schadensermittlung: der Veränderungen durch Alterung und anderer Eingriffe; Erforschung der
  Herstellungstechniken
•Kostenangebot
•Ausführung der Konservierungs -und Restaurierungarbeiten
•schriftliche und fotografische Dokumentation: beinhaltet alle Maßnahmen sowie Materialien, Resultate von
  technologischen und eventuellen naturwissenschaftlichen Untersuchungen.